Plus Alkoholmissbrauch und Gewalt

Bedeuten Alkohol und Corona mehr Gewalt?

Suchtberatungsstelle sieht durchaus Anzeichen dafür - Zwar wird nicht jeder Abhängige zum Täter, aber das Trinken enthemmt

02.07.2020 UPDATE: 03.07.2020 06:00 Uhr 2 Minuten, 37 Sekunden
Der Vorsitzende der Suchtberatungsstelle, Heinz Schröder, Geschäftsführer Paul Jöst und Mitarbeiterin Katarzyna Wurzbach berichten aus der Praxis ihrer Anlaufstelle. Foto: Dorn

Von Günther Grosch

Weinheim. "Temperament ist angeboren, Charakter ist erlernt", sagt der Geschäftsführer der Suchtberatungsstelle in Weinheim, Paul Jöst. Alkohol verändert nicht unbedingt den Charakter, aber er macht ihn sichtbar. Forschungsergebnisse belegen einen starken Zusammenhang zwischen Alkoholmissbrauch und Gewalt. Menschen mit einem problematischen Alkoholkonsum

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.