Plus Eppelheim

Drei Varianten für Radschnellweg im Rennen

Im Rat wurde über die geplanten Streckenverläufe diskutiert. Ziel ist es, für die richtige Variante durch Eppelheim zu kämpfen.

19.09.2023 UPDATE: 19.09.2023 06:00 Uhr 3 Minuten, 14 Sekunden

Symbolfoto: dpa

Von Felix Hüll

Eppelheim. Geburtsfehler korrigieren und für die richtige Variante des Radschnellwegs Heidelberg-Schwetzingen durch Eppelheim kämpfen – das war Tenor der Wortmeldungen in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses. Dort stellte der Leiter des Amtes für Bauverwaltung, Klima- und Naturschutz Michael Benda den aktuellen Sachstand vor (siehe

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.
Eppelheim: Drei Varianten für Radschnellweg im Rennen - Rhein-Neckar - Nachrichten und Aktuelles aus der Region - Rhein-Neckar-Zeitung
Plus Eppelheim

Drei Varianten für Radschnellweg im Rennen

Im Rat wurde über die geplanten Streckenverläufe diskutiert. Ziel ist es, für die richtige Variante durch Eppelheim zu kämpfen.

19.09.2023 UPDATE: 19.09.2023 06:00 Uhr 3 Minuten, 14 Sekunden

Symbolfoto: dpa

Von Felix Hüll

Eppelheim. Geburtsfehler korrigieren und für die richtige Variante des Radschnellwegs Heidelberg-Schwetzingen durch Eppelheim kämpfen – das war Tenor der Wortmeldungen in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses. Dort stellte der Leiter des Amtes für Bauverwaltung, Klima- und Naturschutz Michael Benda den aktuellen Sachstand vor (siehe

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.