Mannheim

90-jähriger Autofahrer macht Straßen unsicher

Mehrere Autofahrer müssen bremsen, um Zusammenstöße zu vermeiden.

25.11.2022 UPDATE: 25.11.2022 11:48 Uhr 35 Sekunden
Autofahren im Alter
Symbolfoto: dpa

Mannheim. (pol/mare) Ein 90-jähriger Mann hat am Donnerstagabend die Straßen Mannheims unsicher gemacht. Das berichtet die Polizei.

Gegen 20 Uhr fiel einem Verkehrsteilnehmer ein älterer Mazda-Fahrer auf, der sehr unsicher fuhr. Der Mazda-Fahrer fuhr aus einer Einmündung auf die Weinheimer Straße, ohne auf den übrigen Verkehr zu achten. Die anderen Verkehrsteilnehmer konnten einen Unfall nur vermeiden, weil sie bis zum Stillstand abbremsten. Ein Verkehrsteilnehmer folgte dem 90-Jährigen und beobachtete, dass er immer wieder von der Fahrbahn abkam und sein Fahrzeug erneut auf die Fahrbahn zurücklenkte. Der "Verfolger" musste auch hier immer wieder stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Er konnte den 90-Jährigen jedoch später dazu bewegen, sein Fahrzeug anzuhalten.

Die alarmierte Polizei stellte bei dem 90-Jährigen deutliche körperliche Ausfallerscheinungen fest, sodass der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel eingezogen wurden. Der Führerschein wurde an die Staatsanwaltschaft Mannheim übergeben. Der 90-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.