Edingen-Neckarhausen

Unbekannte beschädigten zehn bis 15 Gräber

Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 2000 Euro. Blumen und Laternen wurden herausgerissen.

19.05.2022 UPDATE: 20.05.2022 10:00 Uhr 58 Sekunden
Unter anderem von diesem Grab wurden die Blumen gerissen. Foto: Ordnungsamt

Edingen-Neckarhausen. (krs) Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf dem Edinger Friedhof gewütet. Das bestätigen auf Anfrage Polizei und kommunales Ordnungsamt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 2000 Euro. Betroffen seien zehn bis 15 Gräber, sagt Ordnungsamtsmitarbeiterin Nicole Prestopine. Es könne gut sein, dass der Gemeinde noch weitere betroffene Gräber gemeldet werden.

Dass es vielleicht Tiere gewesen sein könnten, schließt die Verwaltung aus. Dagegen spreche, dass die Kerzen einzeln aus den Laternen genommen und verteilt wurden. Aber auch die Tatsache, dass Batterien aus elektrischen Kerzen entfernt worden seien, so Prestopine. Die Unbekannten rissen Blumen aus den Gräbern, entnahmen Kerzen aus fest installierten Laternen und verteilten sie auf dem Weg. Außerdem wurden auch Laternen kaputtgemacht. Ein Sprecher der Polizei erklärt, dass eine Frau zwischen 18 und 19 Uhr Jugendliche auf dem Friedhof gesehen habe, betont aber: "Beschuldigen können wir sie nicht, da besteht kein hinreichender Tatverdacht, weil sie nicht bei einer Tat gesehen wurden." Der Sprecher kündigte an, dass Streifenwagen den Bereich um den Friedhof künftig vermehrt abfahren werden.

In der Nähe der Haltestelle Edingen Bahnhof, am Sport- und Freizeitzentrum und am Steinernen Tisch komme es immer wieder zu Fällen von Vandalismus, sagt Ordnungsamtsleiterin Nicole Prestopine. "Wir haben beobachtet, dass mit besserem Wetter auch immer Müll und eben Vandalismus in der Gemeinde zunehmen", führt sie aus. "Aber auf einem Friedhof ist wirklich eine Grenze erreicht."

Die Gemeindeverwaltung hat nun Anzeige in dem Fall erstattet und bittet die Anwohner, aufmerksam zu sein. Zeugen sollten sich beim Polizeirevier Ladenburg unter der Rufnummer 06203/93050 melden.

Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.