Plus Waldstetten

Waldbegehung zu vier möglichen Windkraftanlagen

Dem Wald im Distrikt "Anwande" soll so wenig wie möglich geschadet werden. "Neue Anlagen sollten weitestgehend in einer Linie mit benachbarten Windparks stehen."

26.09.2022 UPDATE: 26.09.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 52 Sekunden
Die Revierförster Stefan Michel und Martin Sauer sowie Markus Meyle als Vertreter der Bürgerenergie Höpfingen und der Zeag stellten am Samstag den Bürgern das Projekt im Walddistrikt „Anwande“ vor. Foto: Adrian Brosch

Waldstetten. (adb) Landauf, landab sind erneuerbare Energien auf dem Vormarsch. Auch zwischen Waldstetten und Altheim könnte ein Bürgerwindpark mit vier Windkraftanlagen entstehen. Nun ist die Bevölkerung gefragt: Bürgermeister Christian Hauk und die Gemeinderäte forcieren Transparenz, die sich in einer anstehenden Einwohnerbefragung äußert. Zu dem Rahmenprogramm gehörte auch eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.