Plus Freude bei Ehefrau und Töchtern

Totgeglaubter ukrainischer Soldat wurde nach Mosbach gebracht

Serhii Mechenkov wurde verwundet und geriet in russische Gefangenschaft. Seine Frau lebt mit den zwei Töchtern bereits seit neun Monaten in Wagenschwend.

22.12.2022 UPDATE: 22.12.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 23 Sekunden
Auf der 13-stündigen Rückfahrt im Krankenwagen des DRK-Kreisverbands Mosbach wich Hanna Mechenkova keine Sekunde von der Seite ihres Mannes Serhii. Foto: Heiko Bissinger

Von Caspar Oesterreich

Mosbach/Wagenschwend. Obwohl in ihrer Heimat Ukraine der Krieg mit unverminderter Härte weitergeht, ist die Freude bei Hanna Mechenkova und ihren beiden Töchtern kurz vor Weihnachten riesig: Endlich können sie Familienvater Serhii nach neun sorgenvollen Monaten der Trennung wieder in die Arme schließen. Mit einer Schusswunde im linken Oberschenkel

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.