Plus Adelsheim/Roigheim

Eine Reithalle bringt neue Hoffnung für die kleine Klara aus Sennfeld

Mädchen ist am Rett-Syndrom erkrankt - Dank großzügiger Spenden ist jetzt eine Reittherapie möglich

10.03.2019 UPDATE: 11.03.2019 06:00 Uhr 2 Minuten, 48 Sekunden

Eine Reittherapie soll der am Rett-Syndrom erkrankten Klara aus Sennfeld helfen. Dank zahlreicher Spenden und einer Initiative des Kiwanis Club Möckmühl (unser Bild zeigt die Scheckübergabe) kann jetzt zwischen Sennfeld und Roigheim in einer entsprechende Reithalle mit Pony Janosch intensiv gearbeitet werden, auf dem Klaras Schwester zu sehen ist. Foto: Anita Ludwig

Von Anita Ludwig

Sennfeld/Roigheim. Als er davon gehört hat, war ihm sofort klar: Hier muss gehandelt werden! Im November letzten Jahres erfuhr der Roigheimer Karl Heinz Keim vom Schicksal der dreijährigen Klara Bischoff aus Sennfeld. Bei dem Kind wurde das sogenannte Rett-Syndrom diagnostiziert. Diese unheilbare Krankheit ist auf eine Genmutation zurückzuführen und trifft in der Regel

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.