Bundestagsabgeordnete

CDU Mannheim nimmt Ex-Grünen-Politikerin Sekmen auf

13 Jahre war sie Mitglied der Grünen. Ihre Ankündigung, die Partei zu wechseln, sorgte für Aufruhr. Die Bundestagsabgeordnete wird künftig für die CDU im Parlament sitzen.

10.07.2024 UPDATE: 10.07.2024 08:44 Uhr 29 Sekunden
Die Bundestagsabgeordnete Melis Sekmen (r.) bekommt nach einer Sitzung des CDU-Kreisverbands Mannheim von dem Kreisvorsitzenden Christian Hötting einen Blumenstrauß überreicht. Foto: Uwe Anspach/dpa

Mannheim. (dpa) Die ehemals grüne Bundestagsabgeordnete Melis Sekmen ist vom CDU-Kreisverband Mannheim aufgenommen worden. Der Vorstand habe einen entsprechenden Antrag von Sekmen einstimmig angenommen, bestätigte der Kreisvorsitzende Christian Hötting. Sekmen hat sich bei der Sitzung in Mannheim auch selbst vorgestellt.

Die 30-jährige bisherige Grünen-Abgeordnete hatte am Montag vergangener Woche mitgeteilt, zur CDU wechseln zu wollen. Ein Grund dafür soll laut einem Medienbericht Enttäuschung über die Wirtschaftspolitik der Grünen sein.

Sekmen hat türkische Wurzeln - ihr Vater war als Jugendlicher nach Deutschland gekommen. Sie ist in Mannheim geboren und wurde 2021 über die Grünen-Landesliste in den Bundestag gewählt. Im Bundestag war Sekmen bis zuletzt Obfrau der Grünen im Wirtschaftsausschuss. Sie war seit 2011 Mitglied der Grünen. Zeitweise war sie Fraktionsvorsitzende im Mannheimer Gemeinderat.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.