Plus Landtagswahl 2021

Wie diese Heidelberger das Land verändern wollen

Sechs Wochen vor der Landtagswahl diskutierten sechs Kandidaten per Videokonferenz über die drängenden Fragen der Zeit.

31.01.2021 UPDATE: 01.02.2021 06:00 Uhr 3 Minuten, 32 Sekunden
Sechs Kandidaten, eine Konferenz: Benjamin Brandstetter, Anja Boto, Sahra Mirow, Timethy Bartesch, Daniel Al-Kayal (von links oben im Uhrzeigersinn) und Theresia Bauer (unten) diskutierten unter der Moderation von RNZ-Redakteur Sören Sgries. Screenshot: RNZ-Repro

Von Philipp Neumayr

Heidelberg. Der 14. März steht vor der Tür. An diesem Tag wählen die Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg den Landtag für die kommenden fünf Jahre. Die Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis Heidelberg diskutierten am Freitagabend auf Einladung des Stadtteilvereins Emmertsgrund und des Kulturkreises Emmertsgrund-Boxberg über die drängenden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.