Plus

Reisegrund Krankheit oder: Der Boom des Medizintourismus

Das Universitätsklinikum behandelt pro Jahr rund 3000 ausländische Patienten - Auch externe Dienstleister wie beispielsweise "Europe Health" unterstützen es dabei

06.04.2015 UPDATE: 07.04.2015 06:00 Uhr 2 Minuten, 41 Sekunden

Yousef Ablieh (links) ist Manager beim Dienstleister "Europe Health", Mahassen Ghoneim arbeitet als Dolmetscherin für das Unternehmen. Foto: Joe

Von Steffen Blatt

Heidelberg ist weltbekannt, und zwar nicht nur als Reiseziel mit Schloss, Alter Brücke und Altstadt, sondern auch für seine hervorragenden medizinischen Kliniken. Und so kommen mehr als 3000 Patienten pro Jahr aus dem Ausland nach Heidelberg, um sich dort behandeln zu lassen, knapp die Hälfte aus den arabischen Golfstaaten (siehe "Hintergrund"). Die allermeisten kennen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.