Heidelberg

Festival "Sound of Schlierbach" ist zurück

Bei zehn Konzerten soll es wieder Oasen für Augen und Ohren geben.

10.07.2024 UPDATE: 10.07.2024 15:31 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Seit 2020 veranstaltet die Wolfsbrunnen Kultur gGmbH das Open-Air-Festival in Schlierbach. Archivfoto: Alex

Von Peter Wiest

Heidelberg. Wer einmal dort war und es selbst erlebt hat, der weiß: Es gibt kaum ein schöneres Ambiente für Konzerte in Heidelberg. Oben am Wolfsbrunnen sind die Zuschauer und Zuhörer im besten Sinne des Wortes direkt eingebettet in die Natur, können sich entspannt zurücklehnen und eines der Konzerte genießen, welche die Wolfsbrunnen Kultur gGmbH dort seit 2020 im Juli im Rahmen des Open-Air-Festivals "Sound of Schlierbach" anbietet. So wird es jetzt auch vom 11. bis zum 26. Juli wieder sein bei insgesamt zehn Konzerten eines vielfältigen Programms mit Pop, Latin, Soul, Jazz und auch Klassik sowie wie immer mit zusätzlichen Veranstaltungen für Kinder.

"Wir wollten den Leuten die Möglichkeit bieten, sich draußen zu treffen und sich gemeinsam wohlzufühlen", schildert Marion Hauschild, wie es zum "Sound of Schlierbach" kam. Gemeinsam mit ihrem Mann Andreas ist sie ehrenamtliche Geschäftsführerin der Wolfsbrunnen Kultur gGmbH, die sich nach ihren Worten als Kulturraum versteht, in dem Künstler und Besuchende aller Altersgruppen die Möglichkeit haben, sich zu begegnen. So entstand dann auch das "Sound of Schlierbach"-Festival: "Als genau solch ein Begegnungsraum, und dies dazu dann natürlich auch noch mit toller Live-Musik", so Marion Hauschild.

Der Blick auf das diesjährige Programm zeigt sowohl einige alte Bekannte als auch Musiker und Künstler, die es erstmals hoch zum Wolfsbrunnen zieht. Den Auftakt macht am 11. Juli die Latino-Popband "Daylight Music" aus Mainz, gefolgt am 12. Juli vom mittlerweile durch eine Musik-Rateshow deutschlandweit bekannt gewordenen Sänger Marcus Zimmermann. Ihm folgt am 13. Juli die "Schöne Mannheims", Anna Krämer, mit ihrem Musik-Kabarett. Am 17. Juli gibt es dann im Wolfsbrunnen-Neubau einen Klavierabend mit Maria Pia Vetro.

Hochkarätigen Blues kann man am 18. Juli von und mit der Jimmy Reiter Band genießen, vor deren Auftritt ab 18.30 Uhr Annette Kühnle einen speziellen Bluestanz-Workshop anbietet. Am 19. Juli steht dann wieder einmal Jason Wright mit seiner längst auch überregional bekannten und erfolgreichen Band "The Wright Thing" auf der Bühne. Ebenfalls ein alter Wolfsbrunnen-Bekannter folgt mit Freddy Wonder, der sich am 21. Juli mit seiner Combo die musikalische Ehre am Wolfsbrunnen gibt.

Auch interessant
"Sound of Schlierbach": Zwölf Veranstaltungen beim Heidelberger Wolfsbrunnen
Heidelberg: Es groovt am Wolfsbrunnen
Heidelberg: Bergheim freut sich auf "seinen" Sommer

Aus dem Odenwald kommen am 24. Juli erstmals "Groovin Nana" mit ihrem Programm "Jazzt Groovt's" nach Schlierbach. Zurück in die wilde Zeit des Rock ’n’ Roll führt dann am 25. Juli der mit seiner Combo "Krüger Rockt!" deutschlandweit erfolgreiche Heidelberger Harald Krüger das Publikum, bevor am 26. Juli die beliebte Schlierbacher Band "Easygrims" bei einem Heimspiel den Schlusspunkt hinter das diesjährige Festival setzt.

Wie immer gibt es beim "Sound of Schlierbach" auch ein zusätzliches Programmangebot für Kinder, denen wieder zwei unterhaltsame Nachmittage geboten werden: Am 14. Juli mit dem Theater Lakritz auf der Open-Air-Bühne und am 21. Juli mit dem Puppentheater Plappermaul drinnen im Wolfsbrunnen-Gebäude. Sämtliche Konzerte beginnen um 19.30 Uhr; die Veranstaltungen für Kinder um 15 Uhr.

Die Veranstalter empfehlen für die Anreise den öffentlichen Nahverkehr. Einen besonderen Willkommensgruß wollen sie in diesem Jahr erstmals neu nach Heidelberg hinzugezogenen Bürgern entgegenbringen, für die sie einige kostenlose Tickets bereit halten. Dies gilt darüber hinaus auch für eine soziale Jugendeinrichtung wie das Institut für Heilpädagogik und Erziehungshilfe, so Marion Hauschild. Ein weiteres Angebot: Wer ein Abonnement von mindestens fünf Konzerten bucht, erhält zum fünften Konzert freien Eintritt.

Info: Tickets für 17,50 Euro pro Konzert gibt es online über www.wolfsbrunnen-kultur.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.