Plus Versandhandel

Internationale Anti-Amazon-Kundgebungen am "Black Friday"

Amazon-Gründer Jeff Bezos ist einer der reichsten Männer der Welt, sein Unternehmen seit Jahren Zielscheibe der Kritik von Gewerkschaften und Umweltschützern. Nun gibt es neue Aktionen.

25.11.2022 UPDATE: 25.11.2022 11:51 Uhr 1 Minute, 14 Sekunden
Protest von Greenpeace
Greenpeace-Aktive hängen während der Rabattaktion Black Friday ein Plakat gegen die Ressourcenverschwendung des Online-Versandhändlers Amazon an dessen Gebäude in München auf.

München (dpa) - Zur alljährlichen Rabattaktion "Black Friday" haben Gewerkschaften und Umweltschützer international in über 30 Ländern zu Protesten gegen den US-Konzern Amazon aufgerufen. Die Kampagne "Make Amazon Pay" forderte am Freitag bessere Bezahlung und den Abschluss verbindlicher Tarifverträge.

In Deutschland organisierte die Gewerkschaft Verdi Arbeitsniederlegungen von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?