Plus Bauernregeln

Was Gartenbesitzer über die Eisheiligen wissen sollten

Die Bauernregeln zu den Eisheiligen beziehen sich auf Spätfröste im Frühling

08.05.2019 UPDATE: 08.05.2019 11:49 Uhr 1 Minute, 22 Sekunden
Mitte Mai beginnt die Pflanzsaison in Deutschland erst so richtig - dann dürfen auch die frostempfindlichen Petunien und Kapkörbchen (r) in den Balkonkasten. Foto: Bodo Marks/dpa

Berlin (dpa) - Für Gartenbesitzer sind die Eisheiligen im Mai ein wichtiger Termin. Denn erst nach den Eisheiligen, so heißt es oft, geht die Saison für Garten- und Balkonbepflanzung wirklich los. Was hat es damit auf sich - und was genau bedeutet das für Hobbygärtner?

Bei den Eisheiligen handelt es sich um Gedenktage zu Ehren von Heiliggesprochenen Mitte Mai. In Norddeutschland gelten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?