Plus Kuscheln und Massieren

Warum Berührungen uns (meist) guttun

Corona hat es gezeigt: Ohne Körperkontakt fehlt uns was. Denn wir brauchen körperliche Nähe, um gesund und glücklich zu sein. Experten erklären, warum das so ist.

24.08.2022 UPDATE: 24.08.2022 14:00 Uhr 3 Minuten, 18 Sekunden
Laut Studien haben Menschen, die häufiger umarmen, ein geringeres Risiko, an Erkältungen zu erkranken. Foto: Christin Klose/dpa-tmn​

Von Katja Sponholz

Leipzig/Hamburg. Man tut es, wenn man jemanden lange nicht gesehen hat. Wenn man jemanden trösten möchte. Oder wenn man am Krankenbett einfach nur zeigen will, dass man da ist. Ganz gleich, ob es eine herzliche Umarmung, ein Streicheln über den Arm oder das Halten einer Hand ist: Eine Berührung sagt mehr als tausend Worte. Vom ersten bis

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?