Plus "Öko-Test"

Schwermetalle in Gesichtsmasken mit Mineralerde

Es gibt sie mit Mineralerde oder in der Peel-off-Variante mit Kunststoff: Reinigungsmasken fürs Gesicht, die für ein feines Hautbild sorgen sollen. Aber darin sind manchmal auch schädliche Stoffe.

20.10.2022 UPDATE: 20.10.2022 13:00 Uhr 51 Sekunden
Reinigungsmasken sollen für ein feineres Hautbild sorgen. Doch nicht alle kommen laut «Öko-Test» ohne bedenkliche Inhaltsstoffe aus. Foto: Christin Klose/dpa-tmn​

Köln (dpa/tmn) - Kunststoff schlägt Mineralerde: Und zwar in der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe November 2022), die insgesamt 25 Reinigungsmasken fürs Gesicht unter die Lupe genommen hat - darunter Gesichtsmasken mit Mineralerden ebenso wie sogenannte Peel-off-Masken.

Letztere enthalten den Kunststoff Polyvinylalkohol, verwandeln sich auf der Haut in eine abziehbare Schicht - und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?