Plus

Indien beginnt radikale Bargeldreform

Neu Delhi (dpa) - Die indische Regierung hat alle Bargeldnoten im Wert von mehr als 100 indischen Rupien (1,35 Euro) in der Nacht zum Mittwoch für ungültig erklärt.

09.11.2016 UPDATE: 09.11.2016 12:41 Uhr 30 Sekunden
Bargeld
«Um uns aus dem Griff von Korruption und Schwarzgeld zu befreien, haben wir entschieden, dass die aktuellen 500- und 1000-Rupien-Noten nicht mehr gültig sind», sagte Premierminister Narendra Modi. Foto: Farooq Khan

Neu Delhi (dpa) - Die indische Regierung hat alle Bargeldnoten im Wert von mehr als 100 indischen Rupien (1,35 Euro) in der Nacht zum Mittwoch für ungültig erklärt.

"Um uns aus dem Griff von Korruption und Schwarzgeld zu befreien, haben wir entschieden, dass die aktuellen 500- und 1000-Rupien-Noten nicht mehr gültig sind", sagte Premierminister Narendra Modi. Die Entscheidung der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?