Plus Datenabgleich mit WhatsApp

Facebook soll 110 Mio Euro Strafe an EU-Kommission zahlen

Telefonnummern von WhatsApp mit Facebook-Konten verknüpfen? Geht doch gar nicht, hieß es bei der Fusion der beiden Internetgiganten. Geht aber doch. Die EU-Kommission sieht sich getäuscht.

18.05.2017 UPDATE: 18.05.2017 09:16 Uhr 1 Minute, 47 Sekunden
Facebook und WhatsApp
Die beiden Logos von Facebook und WhatsApp. Foto: Patrick Pleul/Illustration

Brüssel (dpa) - Wegen irreführender Angaben bei der Übernahme von WhatsApp muss Facebook 110 Millionen Euro Strafe an die EU-Kommission zahlen. Die Brüsseler Behörde verhängte das Bußgeld am Donnerstag. Für den US-Internetkonzern ist die Sache damit erledigt.

"Die heutige Ankündigung bringt diese Angelegenheit damit zum Abschluss", erklärte ein Facebook-Sprecher. Verbraucherschützer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?