Plus Halbjahreszahlen

Hamburger Hafen fällt in der Corona-Krise weiter zurück

Mit der Corona-Pandemie schwächelt weltweit der Handel. Das hat der Hamburger Hafen deutlich zu spüren bekommen. Bis das Umschlagniveau vor der Krise wieder erreicht ist, wird es noch dauern.

21.08.2020 UPDATE: 21.08.2020 11:58 Uhr 1 Minute, 52 Sekunden
Hafen Hamburg
Schwere Zeiten für den Hamburger Hafen: Blick über die Elbe auf die Containerbrücken verschiedener Terminals. Foto: Christian Charisius/dpa

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Hafen hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres erheblich an Boden verloren.

Der Güterumschlag des größten deutschen Seehafens verringerte sich gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um zwölf Prozent auf 61,2 Millionen Tonnen, teilte die Marketing-Gesellschaft des Hafens in der Hansestadt mit. Der wichtige Containerumschlag ging um 12,4 Prozent

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?