Plus Andere Prioritäten

Boris Johnson reist nicht zum Weltwirtschaftsforum in Davos

London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson wird im Januar nicht zum Weltwirtschaftsforum (WEF) reisen. Das sagte ein Regierungssprecher der Deutschen Presse-Agentur in London.

18.12.2019 UPDATE: 18.12.2019 14:08 Uhr 25 Sekunden
Boris Johnson
Boris Johnson hat vergangene Woche die britischen Parlamentswahlen gewonnen. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa

London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson wird im Januar nicht zum Weltwirtschaftsforum (WEF) reisen. Das sagte ein Regierungssprecher der Deutschen Presse-Agentur in London.

Wenige Tage vor dem geplanten Austritt des Landes aus der Europäischen Union am 31. Januar gebe es andere Prioritäten im Inland, so die Begründung. Das WEF-Jahrestreffen findet vom 21. bis 24.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?