Plus

Rio 2016: Die Spiele der Frauen

Mit 5100 Athletinnen nehmen so viele Frauen wie nie an den Spielen teil.

10.08.2016 UPDATE: 11.08.2016 06:00 Uhr 1 Minute, 38 Sekunden
Die kosovarische Jodoka Majlinda Kelmendi zeigt ihre Goldmedallie (links). Neben ihr: Die italienische Silbermedallien-Gewinnerin Odette Giuffrida. Foto: dpa

Von Laura Geyer

Die Brasilianer sind sich jetzt schon sicher: Dies sind die Olympischen Spiele der Frauen. Die erste Goldmedaille für Brasilien 2016: Judoka Rafaela Reis. Brasiliens bester Fußballspieler aller Zeiten - ja, Fußballspieler, denn wir reden nicht nur von den Spielerinnen: Marta. Das erste olympische Gold für den Kosovo: Majlinda Kelmendi. Und dann gibt es da auch noch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.