Plus

Transparente auf der Akropolis fordern Ende des Flüchtlingsdramas

Athen (dpa) - Aus Protest gegen das Flüchtlingsdrama haben Mitglieder und Sympathisanten der Kommunistischen Partei Griechenlands zwei große Transparente an der Mauer der Akropolis aufgehängt. "Stoppt dieses Verbrechen jetzt", steht darauf geschrieben. Die Kommunisten machen die EU und die Nato verantwortlich für das Drama. Sie würden das Mittelmeer zu einem "Meer des Todes" verwandeln, stand auf Griechisch und Englisch auf den Transparenten. Sie forderten "Solidarität und sofortige Hilfsmaßnahmen für die Flüchtlinge".

31.10.2015 UPDATE: 31.10.2015 08:31 Uhr 17 Sekunden

Athen (dpa) - Aus Protest gegen das Flüchtlingsdrama haben Mitglieder und Sympathisanten der Kommunistischen Partei Griechenlands zwei große Transparente an der Mauer der Akropolis aufgehängt. "Stoppt dieses Verbrechen jetzt", steht darauf geschrieben. Die Kommunisten machen die EU und die Nato verantwortlich für das Drama. Sie würden das Mittelmeer zu einem "Meer des Todes" verwandeln, stand

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?