Plus

Spanien: Deutscher Brandstifter zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Nach dem verheerenden Waldbrand vom vergangenen Sommer auf der Kanaren-Insel La Palma ist ein junger Deutscher wegen Brandstiftung zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Der 27-Jährige muss nach dem Urteil betroffene Gemeinden und Privatpersonen sowie die Familie eines ums Leben gekommenen Forstmitarbeiters entschädigen, wie das Landgericht in Santa Cruz de Tenerife bestätigte. Der junge Mann hatte eingeräumt, er habe im Freien seine Notdurft verrichtet und das benutzte Klopapier angezündet. Dadurch wurde der Brand ausgelöst.

05.05.2017 UPDATE: 05.05.2017 19:11 Uhr 19 Sekunden

Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Nach dem verheerenden Waldbrand vom vergangenen Sommer auf der Kanaren-Insel La Palma ist ein junger Deutscher wegen Brandstiftung zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Der 27-Jährige muss nach dem Urteil betroffene Gemeinden und Privatpersonen sowie die Familie eines ums Leben gekommenen Forstmitarbeiters entschädigen, wie das Landgericht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?