Plus

Schweizer stimmen über Ausstieg aus der Kernenergie ab

Bern (dpa) - Die Schweizer stimmen heute über eine neue Energiestrategie ab, die langfristig den Ausstieg aus der Atomenergie besiegeln soll. Das neue Gesetz fördert erneuerbare Energien und verbietet den Bau neuer Kernkraftwerke. Die fünf bestehenden Kraftwerke sollen aber am Netz bleiben, solange sie sicher sind. Die rechtspopulistische Partei SVP hat mit Angstszenarien vor kalten Duschen und Tausenden Euro Zusatzkosten Stimmung dagegen gemacht. Zuletzt lagen die Befürworter des Gesetzes in Umfragen leicht vorn.

21.05.2017 UPDATE: 21.05.2017 03:56 Uhr 16 Sekunden

Bern (dpa) - Die Schweizer stimmen heute über eine neue Energiestrategie ab, die langfristig den Ausstieg aus der Atomenergie besiegeln soll. Das neue Gesetz fördert erneuerbare Energien und verbietet den Bau neuer Kernkraftwerke. Die fünf bestehenden Kraftwerke sollen aber am Netz bleiben, solange sie sicher sind. Die rechtspopulistische Partei SVP hat mit Angstszenarien vor kalten Duschen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?