Plus

Schleuserbande auf Kreta hochgegangen

Athen (dpa) - Der griechischen Polizei ist ein Schlag gegen internationale Schleuser gelungen. Sie nahm in verschiedenen Regionen des Landes zehn Männer und eine Frau fest. Bei den Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um Mitglieder einer größeren Schleuserbande, die seit 2014 Pässe und andere Dokumente gefälscht und sie an Migranten für bis zu 4000 Euro pro Dokument verkauft haben soll. Angestellte der Flughäfen von Kreta und Athen sollen mitgeholfen haben, dass die Migranten an Bord von Maschinen nach West- und Mitteleuropa gelangten.  

31.10.2016 UPDATE: 31.10.2016 18:16 Uhr 19 Sekunden

Athen (dpa) - Der griechischen Polizei ist ein Schlag gegen internationale Schleuser gelungen. Sie nahm in verschiedenen Regionen des Landes zehn Männer und eine Frau fest. Bei den Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um Mitglieder einer größeren Schleuserbande, die seit 2014 Pässe und andere Dokumente gefälscht und sie an Migranten für bis zu 4000 Euro pro Dokument verkauft haben soll.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?