Plus

Rockern darf grundsätzlich Waffenschein entzogen werden

Leipzig (dpa) - Mitgliedern krimineller Rockerbanden darf grundsätzlich der Waffenschein entzogen werden - wegen Unzuverlässigkeit. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Betreffende bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten ist oder nicht. Im konkreten Fall hatten drei Rocker geklagt, weil ihnen die Waffenscheine mit der Begründung entzogen worden waren, dass sie zur Führungsriege zweier süddeutscher Rockerclubs gehören. Der 6. Senat wies die Klage zurück.

28.01.2015 UPDATE: 28.01.2015 14:21 Uhr 16 Sekunden

Leipzig (dpa) - Mitgliedern krimineller Rockerbanden darf grundsätzlich der Waffenschein entzogen werden - wegen Unzuverlässigkeit. Das hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Betreffende bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten ist oder nicht. Im konkreten Fall hatten drei Rocker geklagt, weil ihnen die Waffenscheine mit der Begründung entzogen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?