Plus

Rebellen kündigen Waffenruhe für Aleppo an

Aleppo (dpa) - Der zunächst gescheiterte Abzug von Zivilisten und Verletzten aus Aleppo soll Rebellen zufolge jetzt am Morgen beginnen. In den nächsten Stunden solle eine neue Waffenruhe in Kraft treten, erklärten Sprecher mehrerer Gruppen. Aus regierungsnahen Kreisen hieß es zugleich, die Armee und ihre Verbündeten hätten den bislang heftigsten Angriff auf die Rebellen begonnen. Präsident Assad will auch nach einer Eroberung Aleppos weiter kämpfen lassen. Er sagte dem russischen Fernsehen, von einer Feuerpause könne keine Rede sein.

15.12.2016 UPDATE: 15.12.2016 00:36 Uhr 18 Sekunden

Aleppo (dpa) - Der zunächst gescheiterte Abzug von Zivilisten und Verletzten aus Aleppo soll Rebellen zufolge jetzt am Morgen beginnen. In den nächsten Stunden solle eine neue Waffenruhe in Kraft treten, erklärten Sprecher mehrerer Gruppen. Aus regierungsnahen Kreisen hieß es zugleich, die Armee und ihre Verbündeten hätten den bislang heftigsten Angriff auf die Rebellen begonnen. Präsident

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?