Plus

Neue Erdbebenserie erschüttert Italien

Rom (dpa) - Drei schwere Erdbeben binnen einer Stunde haben erneut Mittelitalien erschüttert. Die Erdstöße trafen die gleiche Region, die schon vor fünf Monaten von schweren Erdstößen getroffen wurde. Die neuen Beben waren bis ins knapp 150 Kilometer entfernte Rom zu spüren. Vorsorglich wurden U-Bahn-Stationen, Schulen und Bürogebäude evakuiert. Das erste Beben hatte nach Angaben der italienischen Erdbebenwarte INGV eine Stärke von 5,3. Es folgte ein noch heftigeres Beben, das laut Geoforschungsinstitut GFZ in Potsdam die Stärke von 5,5 erreichte. Der dritte Erdstoß war ähnlich stark.

18.01.2017 UPDATE: 18.01.2017 13:01 Uhr 20 Sekunden

Rom (dpa) - Drei schwere Erdbeben binnen einer Stunde haben erneut Mittelitalien erschüttert. Die Erdstöße trafen die gleiche Region, die schon vor fünf Monaten von schweren Erdstößen getroffen wurde. Die neuen Beben waren bis ins knapp 150 Kilometer entfernte Rom zu spüren. Vorsorglich wurden U-Bahn-Stationen, Schulen und Bürogebäude evakuiert. Das erste Beben hatte nach Angaben der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?