Plus

Mehrere Menschen bei Erdbeben auf den Philippinen ums Leben gekommen

Manila (dpa) – Bei einem Erdbeben der Stärke 6,7 sind im Süden der Philippinen mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 wurden außerdem verletzt. Darüber hinaus habe es in der Provinz Surigao del Norte am späten Abend Stromausfälle gegeben, berichteten Behörden. Mehrere Bauwerke seien einstürzt oder beschädigt worden. Die Provinz befindet sich 730 Kilometer südlich von der Hauptstadt Manila. Die Philippinen liegen auf dem Pazifischen Feuerring, wo sich im Erdinnern verschiedene Platten untereinander schieben.

11.02.2017 UPDATE: 11.02.2017 08:56 Uhr 17 Sekunden

Manila (dpa) – Bei einem Erdbeben der Stärke 6,7 sind im Süden der Philippinen mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 wurden außerdem verletzt. Darüber hinaus habe es in der Provinz Surigao del Norte am späten Abend Stromausfälle gegeben, berichteten Behörden. Mehrere Bauwerke seien einstürzt oder beschädigt worden. Die Provinz befindet sich 730 Kilometer südlich von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?