Plus

Kroatien will Flüchtlinge nach Ungarn umleiten - Kritik an EU

Zagreb (dpa) - Kroatien fühlt sich vom Andrang Tausender Flüchtlinge überfordert und will die Menschen nach Ungarn umleiten. Regierungschef Zoran Milanovic kündigte diesen "Plan B" vor der Presse in Zagreb an. "Die Menschen, die nach Nordeuropa wollen, werden dort auch enden", sagte er. Von nun an werde man niemanden mehr daran hindern, Kroatien wieder zu verlassen. Ungarn hat jedoch zugleich damit begonnen, auch an der Grenze zu Kroatien einen Zaun zur eigenen Abschottung zu errichten. Milanovic kritisierte das "Unvermögen der EU, den Flüchtlingsstrom von der Türkei nach Griechenland zu stoppen".

18.09.2015 UPDATE: 18.09.2015 14:11 Uhr 20 Sekunden

Zagreb (dpa) - Kroatien fühlt sich vom Andrang Tausender Flüchtlinge überfordert und will die Menschen nach Ungarn umleiten. Regierungschef Zoran Milanovic kündigte diesen "Plan B" vor der Presse in Zagreb an. "Die Menschen, die nach Nordeuropa wollen, werden dort auch enden", sagte er. Von nun an werde man niemanden mehr daran hindern, Kroatien wieder zu verlassen. Ungarn hat jedoch zugleich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?