Plus

Afghanische Regierung erklärt Taliban-Chef Mullah Omar für tot

Kabul (dpa) - Die afghanische Regierung hat Taliban-Anführer Mullah Mohammed Omar für tot erklärt. Er sei im April 2013 in Pakistan gestorben, hieß es in einer Mitteilung auf der Internetseite von Präsident Aschraf Ghani. Die Regierung berief sich auf "glaubhafte Informationen". Mullah Omar war seit Ende 2001 untergetaucht und wurde in Pakistan vermutet. Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid kündigte nach Berichten über den Tod Omars eine Stellungnahme an. Er wollte die Berichte zunächst weder bestätigen noch dementieren.

29.07.2015 UPDATE: 29.07.2015 18:51 Uhr 17 Sekunden

Kabul (dpa) - Die afghanische Regierung hat Taliban-Anführer Mullah Mohammed Omar für tot erklärt. Er sei im April 2013 in Pakistan gestorben, hieß es in einer Mitteilung auf der Internetseite von Präsident Aschraf Ghani. Die Regierung berief sich auf "glaubhafte Informationen". Mullah Omar war seit Ende 2001 untergetaucht und wurde in Pakistan vermutet. Taliban-Sprecher Sabiullah Mudschahid

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?