Plus Urteil

Viereinhalb Jahre Haft für Banküberfall vor 22 Jahren

Mehr als zwei Jahrzehnte nach einem Banküberfall in Frankfurt ist einer der Räuber vom Landgericht Frankfurt zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter gingen am Freitag von schwerer räuberischer Erpressung aus. Sie rechneten dem heute 50-Jährigen einen vorausgegangenen Haftaufenthalt von dreieinhalb Jahren wegen Wohnungseinbruchs strafmildernd an. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

11.03.2022 UPDATE: 11.03.2022 14:26 Uhr 22 Sekunden
Justitia
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Gemeinsam mit zwei oder drei Komplizen war der Angeklagte im Juli 2000 in die Bankfiliale gestürmt, hatte eine Schreckschusspistole gezogen und Geld verlangt. Ein Komplize hatte darüber hinaus eine Bombenattrappe auf den Tresen gestellt. Mit rund 180.000 D-Mark verließen die Täter damals die Bank.

Der Angeklagte konnte erst 2018 als Tatverdächtiger

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.