Plus

Trump-Vertraute Hope Hicks hört im Weißen Haus auf

Washington (dpa) - Der personelle Aderlass im Weißen Haus erreicht einen neuen Höhepunkt: Mit Hope Hicks geht eine enge Vertraute von Präsident Donald Trump. Sie war seine Wahlkampfsprecherin, bevor sie ins Weiße Haus wechselte. Die 29-Jährige war am Dienstag vom Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses befragt worden. Dies habe jedoch mit ihrem Rückzug nichts zu tun, hieß es in Medienberichten. Das Ex-Model hatte ein intimes Verhältnis mit Trumps Ex- Mitarbeiter Rob Porter, an dessen Rücktritt wegen Vorwürfen häuslicher Gewalt durch zwei Ex-Frauen sie gleichzeitig mitarbeitete.

01.03.2018 UPDATE: 01.03.2018 07:13 Uhr 20 Sekunden

Washington (dpa) - Der personelle Aderlass im Weißen Haus erreicht einen neuen Höhepunkt: Mit Hope Hicks geht eine enge Vertraute von Präsident Donald Trump. Sie war seine Wahlkampfsprecherin, bevor sie ins Weiße Haus wechselte. Die 29-Jährige war am Dienstag vom Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses befragt worden. Dies habe jedoch mit ihrem Rückzug nichts zu tun, hieß es in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?