Plus

Trump und Kongress brechen Rekord mit Regierungsstillstand

Washington (dpa) - Der teilweise Stillstand der Regierungsgeschäfte unter US-Präsident Donald Trump ist jetzt der bislang längste in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Um Mitternacht wurde der bisherige Rekord des 21 Tage währenden "Shutdowns" von 1995/1996 gebrochen. Bei der jetzigen Haushaltssperre ist ein Ende nicht in Sicht. Trump forderte die Demokraten auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Allerdings machte er ihnen öffentlich kein Angebot. Grund für den "Shutdown" ist der Streit über das vom Präsidenten geforderte Geld für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

12.01.2019 UPDATE: 12.01.2019 16:48 Uhr 20 Sekunden

Washington (dpa) - Der teilweise Stillstand der Regierungsgeschäfte unter US-Präsident Donald Trump ist jetzt der bislang längste in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Um Mitternacht wurde der bisherige Rekord des 21 Tage währenden "Shutdowns" von 1995/1996 gebrochen. Bei der jetzigen Haushaltssperre ist ein Ende nicht in Sicht. Trump forderte die Demokraten auf, an den Verhandlungstisch

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?