Plus

Syrische Opposition lehnt von Russland geplante Konferenz ab

Damaskus (dpa) - Die syrische Opposition lehnt die von Russland geplante Syrien-Konferenz im Badeort Sotschi ab. "Die Russen versuchen mit dieser Konferenz die Genfer Gespräche zu umgehen und der syrischen Bevölkerung ihre Bedingungen aufzudrängen", sagte ein Oppositionssprecher der Deutschen Presse-Agentur. Am Gefährlichsten sei dabei, dass Moskau in Sotschi seine bereits ausgearbeitete Verfassung für das Land durchsetzen wolle. Vertreter Russlands, der Türkei und des Irans hatten sich auf den 29. und 30. Januar als Termin für einen sogenannten Kongress der Völker Syriens geeinigt.

26.12.2017 UPDATE: 26.12.2017 17:48 Uhr 19 Sekunden

Damaskus (dpa) - Die syrische Opposition lehnt die von Russland geplante Syrien-Konferenz im Badeort Sotschi ab. "Die Russen versuchen mit dieser Konferenz die Genfer Gespräche zu umgehen und der syrischen Bevölkerung ihre Bedingungen aufzudrängen", sagte ein Oppositionssprecher der Deutschen Presse-Agentur. Am Gefährlichsten sei dabei, dass Moskau in Sotschi seine bereits ausgearbeitete

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?