Plus

Razzia wegen Verdacht auf Aktienmanipulation

Wegen des Verdachts auf Aktienmanipulationen haben die Behörden im Rhein-Neckar-Raum und auf Mallorca mehrere Objekte durchsucht und Vermögen von mindestens 40 Millionen Euro beschlagnahmt. Drei führende Mitglieder einer internationalen Gruppe seien festgenommen worden, teilte das Landeskriminalamt Baden-Württemberg am Montag mit.

14.02.2022 UPDATE: 14.02.2022 12:13 Uhr 23 Sekunden
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Die Gruppe steht den Ermittlungen zufolge in Verdacht, Marktmanipulationen und Betrug begangen zu haben. Sie sollen sich mit kanadischen Geschäftspartnern zusammengeschlossen haben, um für im Prinzip wertlose Aktien zu werben und damit zu handeln. Unter Ausnutzung des manipulierten Aktienkurses sollen sie die sogenannten Penny Stocks unter anderem über deutsche Börsen "mit extrem hohen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.