Plus Radsport

Mehrere Stürze in Rennen - Schlüsselbeinbruch bei Schachmann

In Frankreich und Italien sind am Samstag die Radprofis unterwegs. Bei beiden Rennen kommt es zu schweren Stürzen. Auch deutsche Fahrer sind betroffen.

15.08.2020 UPDATE: 15.08.2020 14:48 Uhr 2 Minuten, 9 Sekunden
Lennard Kämna
Lennard Kämna (2.v.l) gewann die vierte Etappe mit dem komfortablen Vorsprung von 41 Sekunden. Foto: Anne-Christine Poujoulat/AFP/dpa

Como/Megève (dpa) - Schwere Stürze haben am Samstag die Lombardei-Rundfahrt und das Etappenrennen Critérium du Dauphiné überschattet.

In Frankreich war die deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann betroffen, der 27-Jährige musste mit tiefen Abschürfungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Wochen vor dem Tour-Start hatte der Profi vom Team Bora-hansgrohe aber wohl Glück im Unglück:

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?