Plus Nationalmannschaft

Löw verlangt Leidenschaft und Präzision - "Kein Harakiri"

Deutschland sucht den Super-Stürmer. Portugal hat ihn in Ronaldo. Nach dem EM-Fehlstart muss vorne die Null weg. Löw plant keinen radikalen System- und Personalwechsel. Ändern soll sich die Offensivtaktik.

18.06.2021 UPDATE: 18.06.2021 11:58 Uhr 3 Minuten, 29 Sekunden
Ansage
Bundestrainer Joachim Löw sprach im Abschlusstraining etwas länger zur Mannschaft. Foto: Federico Gambarini/dpa

München (dpa) - "Durchziehen!" Mit der nächsten unmissverständlichen Ansage an das noch torloses EM-Ensemble hat Joachim Löw gleich nach der Ankunft in München seine Forderungen für den heißen Kampf gegen Cristiano Ronaldo und Co. klar gemacht.

Mit unbestechlichem Pokerface ließ sich der Bundestrainer zwar keine personellen Überlegungen zu Joshua Kimmich oder Leroy Sané entlocken. Eines

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?