Plus Nachwuchsleistungszentrum

Ex-Profi Ochs Sportlicher Leiter bei Eintracht-Junioren

Der frühere Fußballprofi Patrick Ochs wird Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei Bundesligist Eintracht Frankfurt. Dies teilten die Hessen am Montag mit. Zudem kommen auch Marc Hess als Leiter Strategie und Entwicklung sowie Ralph Gunesch als Übergangstrainer. "Wir gewinnen drei Experten, die im Team von Alexander Richter dazu beitragen werden, dass wir im Nachwuchsleistungszentrum unsere Strukturen weiterentwickeln und die Abläufe zwischen den einzelnen Mannschaften bis hin zum Profiteam optimieren", sagte Sportvorstand Markus Krösche.

14.03.2022 UPDATE: 14.03.2022 10:47 Uhr 13 Sekunden

Frankfurt/Main (dpa) - Die Eintracht besetzt das Team im Nachwuchsleisungszentrum neu, als Chef folgt im Sommer Richter auf Ex-Profi Andreas Möller, der seinen auslaufenden Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängert. Ochs hat seine Arbeit bereits am 1. März aufgenommen und soll "kurzfristig" in die laufenden Planungen für die Saison 2022/23 eingebunden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.