Plus

Mord an zehnjähriger Stephanie - Urteil erwartet

Gera (dpa) - 27 Jahre nach dem Tod der zehnjährigen Stephanie aus Weimar wird am Freitag (09.00 Uhr) das Urteil gegen ihren mutmaßlichen Mörder erwartet. Im Fall einer Verurteilung droht dem angeklagten Kraftfahrer eine lebenslange Freiheitsstrafe. Die Anklage wirft einem 66-Jährigen vor, das Kind im August 1991 aus dem Goethepark in Weimar entführt, missbraucht und dann von der Teufelstalbrücke an der A4 etwa 48 Meter in die Tiefe gestoßen zu haben. Der Deutsche hat die Entführung eingeräumt.

30.11.2018 UPDATE: 30.11.2018 06:23 Uhr 17 Sekunden

Gera (dpa) - 27 Jahre nach dem Tod der zehnjährigen Stephanie aus Weimar wird am Freitag (09.00 Uhr) das Urteil gegen ihren mutmaßlichen Mörder erwartet. Im Fall einer Verurteilung droht dem angeklagten Kraftfahrer eine lebenslange Freiheitsstrafe. Die Anklage wirft einem 66-Jährigen vor, das Kind im August 1991 aus dem Goethepark in Weimar entführt, missbraucht und dann von der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?