Plus

Jobcenter sollen Zählung von Arbeitslosen prüfen

Berlin (dpa) - Nach Kritik an der Zählung von Arbeitslosen sollen die Jobcenter ihre Angaben nun regelmäßig überprüfen. Dazu sei eine Weisung in Kraft getreten, heißt es von der Bundesagentur für Arbeit. Bei Bedarf sollten die Angaben korrigiert werden. Der Bundesrechnungshof hatte auf mögliche Erfassungsfehler bei Hartz-IV-Empfängern hingewiesen. Demnach sollen die Jobcenter rund 290 000 Menschen mit einem falschen Status an die BA-Statistik gemeldet haben, dadurch seien rund 115 000 Arbeitslose möglicherweise nicht als solche erfasst worden.

15.04.2019 UPDATE: 15.04.2019 04:48 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Nach Kritik an der Zählung von Arbeitslosen sollen die Jobcenter ihre Angaben nun regelmäßig überprüfen. Dazu sei eine Weisung in Kraft getreten, heißt es von der Bundesagentur für Arbeit. Bei Bedarf sollten die Angaben korrigiert werden. Der Bundesrechnungshof hatte auf mögliche Erfassungsfehler bei Hartz-IV-Empfängern hingewiesen. Demnach sollen die Jobcenter rund 290 000

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?