Hintergrund - Das gab's noch im Gemeinderat Waldbrunn

18.05.2018 UPDATE: 18.05.2018 18:45 Uhr 51 Sekunden

Das gab's noch im Gemeinderat

Das Gremium stimmte darüber hinaus dafür, den Vertrag mit der Schwarzbach-Schule im Zusammenhang mit einer inklusiven Außenklasse, in der Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam unterrichtet werden, zu verlängern.

Anschließend stellte Bürgermeister Markus Haas den Kindergartenbedarfsplan vor, der bis 2020 fortgeschrieben wird. Daraus geht hervor, dass man eine dritte Kleinkindgruppe benötige, für die derzeit eine provisorische Containerlösung in Oberdielbach errichtet wird. Es fehlen lediglich noch Ausstattungsgegenstände, das Personal wurde bereits eingestellt.

Bis 2019/20 fehlen in der Gemeinde sieben Plätze, weshalb eine siebte Gruppe unerlässlich sei, so Haas. Auch bei den Kleinkindern zeichne sich ein massiver Bedarfszuwachs ab. Daher stehe bei der Verwaltung die Kinderbetreuung ganz oben auf der Agenda.

SPD-Fraktionsvorsitzender Norbert Bienek freute sich über ein wachsendes Waldbrunn. Er forderte eine "handfeste und nachhaltige Kindergartenbedarfsplanung", woraufhin Bürgermeister Haas versicherte, dass man bei den Planungen zum Umbau der Winterhauch-Schule nachhaltig vorgehen werde. Allerdings sei es schwierig, ungeborene Kinder bei der Kinderbetreuung zu berücksichtigen.

Bereits angeschafft wurde ein neuer Kindergartenbus, da das alte Fahrzeug keine TÜV-Zulassung mehr erhalten hatte. Der Rat stimmte dem Kauf zum Preis von knapp 71.000 Euro nachträglich zu.

Da Gemeinderat Reinhold Weis (UBW) aus gesundheitlichen Gründen aus dem Gremium ausgeschieden ist, wurde in der Aprilsitzung Ulrich Schaffer aus Oberdielbach vereidigt und anstelle von Weis in die entsprechenden Funktionen in den Ausschüssen gewählt.