Plus Hessenmetall

Energiepreise treffen Industrie härter als fehlender Export

Hessens Metall- und Elektroindustrie kämpft weiterhin mit Materialmangel und stark gestiegenen Energiepreisen. Letztere könnten die Investitionslaune der Unternehmen drücken, erklärte Hessenmetall-Präsident Wolf Matthias Mang am Dienstag in Frankfurt bei Vorlage der Branchenbilanz für das vergangene Jahr. Er bezeichnete den russischen Angriff auf die Ukraine als "Putins völkerrechtswidrigen Krieg", dessen Folgen für die hessische Wirtschaft noch nicht voll absehbar seien und weitere Prognosen unter Vorbehalt stellten.

08.03.2022 UPDATE: 08.03.2022 12:54 Uhr 35 Sekunden
Energiepreise belasten Industrie
Strommasten stehen auf einem Feld.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Handels- und Finanzsanktionen gegen Russland hätten bereits zu Produktionseinschränkungen und Kurzarbeit geführt, weil bestimmte Spezialmetalle fehlten, führte Mang aus. Der eingeschränkte Außenhandel mit Russland werde vor allem den Maschinenbau treffen, der mit rund 185 Millionen den größten Anteil am Export von Waren im Wert von über 400 Millionen Euro nach

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.