Plus Hanau

Polizei nimmt Mann mit Softair-Waffe fest

Ein angeblich mit einer Schusswaffe herumlaufender Mann hat in Hanau einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Die Beamten nahmen nach Hinweisen besorgter Passanten am Dienstag einen 26-jährigen Mann vorläufig fest. Sie entdeckten bei ihm aber lediglich eine Softair-Waffe, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sieht. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Mann später in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Verdachts des Verstoßes nach dem Waffengesetz sowie Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Der Polizei liegen nach eigenen Angaben bislang keine Hinweise über tatsächlich gefährdete oder verletzte Menschen vor.

05.04.2022 UPDATE: 05.04.2022 16:40 Uhr 7 Sekunden
Polizei
Die Schriftzug «Polizei» leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

Hanau (dpa/lhe) - In Hanau hatte am 19. Februar 2020 ein bewaffneter Attentäter aus rassistischen Motiven neun Menschen erschossen, bevor er seine Mutter und sich tötete.

Mitteilung Polizei

© dpa-infocom, dpa:220405-99-807357/2

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.