Plus Gerichtsverhandlung

Wohnungsgenossen im Streit erstochen: Lange Haft gefordert

Im Prozess um einen blutigen Streit zwischen Wohnungsgenossen mit tödlichem Ausgang hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Frankfurt neuneinhalb Jahre Haft für den Angeklagten gefordert. Während die Anklagevertreterin von Totschlag und gefährlicher Körperverletzung ausging, bestanden die Verteidiger am Donnerstag vor der Schwurgerichtskammer auf einer Notwehrsituation, in die ihr Mandant - ein 34 Jahre alter Moldawier - während der Auseinandersetzung geraten sei. Er müsse deshalb freigesprochen werden. Das Gericht will bereits an diesem Freitag (14.00 Uhr) das Urteil verkünden.

31.03.2022 UPDATE: 31.03.2022 15:48 Uhr 19 Sekunden
Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Zwischen dem Angeklagten und dem fünf Jahre älteren Landsmann und Mitbewohner war es im April vergangenen Jahres in der gemeinsam bewohnten Wohnung in Frankfurt-Niederrad wegen diverser Annäherungsversuche zum Streit gekommen. Die Staatsanwaltschaft ging dabei von einer vorsätzlichen Messerattacke in den Hals des Opfers aus, die Verteidigung von einem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.