Plus

Freibadsaison 2019: Trotz Hitzerekorden weniger Besucher

Essen (dpa) - Trotz Hitzerekorden sind die Besucherzahlen in deutschen Freibädern diesen Sommer um knapp 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, wie die Gesellschaft für Badewesen ermittelt hat. Demnach kamen im Schnitt rund 50 000 Gäste in jedes Bad. Die Studienmacher haben eine überraschende Begründung für den Rückgang: Trotz vieler heißer Tage habe es in Summe zu wenig Sonne gegeben. Verluste bei den Besucherzahlen habe es vor allem im Norden und der Mitte Deutschlands gegeben, den geringsten Besucherrückgang verzeichnete Berlin.

19.09.2019 UPDATE: 19.09.2019 06:58 Uhr 18 Sekunden

Essen (dpa) - Trotz Hitzerekorden sind die Besucherzahlen in deutschen Freibädern diesen Sommer um knapp 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, wie die Gesellschaft für Badewesen ermittelt hat. Demnach kamen im Schnitt rund 50 000 Gäste in jedes Bad. Die Studienmacher haben eine überraschende Begründung für den Rückgang: Trotz vieler heißer Tage habe es in Summe zu wenig Sonne

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?