Plus Bundesliga

Frankfurts Glasner: "Irgendwo ist immer Krieg auf der Welt"

Eintracht Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner sieht den Profisport auch als Unterhaltung in schwierigen Zeiten. "Ganz klar: Es bietet die Chance auf Ablenkung. Die Frage ist: Wie gut kannst du dich ablenken, wenn du vielleicht kurz zuvor ein Video gesehen hast, auf dem schlimme Kriegsszenen zu sehen waren. Aber wir können jetzt nicht alles einstellen und abwarten, was in der Ukraine passiert", sagte der Österreicher in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS), das vorab online veröffentlicht wurde. Es seien "beängstigende Zeiten" für viele, fügte Glasner an.

12.03.2022 UPDATE: 12.03.2022 09:41 Uhr 45 Sekunden
Oliver Glasner
Frankfurts Trainer Oliver Glasner steht vor dem Spiel auf dem Platz.

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner sieht den Profisport auch als Unterhaltung in schwierigen Zeiten. "Ganz klar: Es bietet die Chance auf Ablenkung. Die Frage ist: Wie gut kannst du dich ablenken, wenn du vielleicht kurz zuvor ein Video gesehen hast, auf dem schlimme Kriegsszenen zu sehen waren. Aber wir können jetzt nicht alles einstellen und abwarten, was

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.