Plus

Afghanistan: Mindestens sieben Menschen sterben durch Bombe

Kabul (dpa) - Bei der Explosion einer an einer Straße versteckten Bombe sind in der südafghanischen Provinz Helmand mindestens sieben Zivilisten ums Leben gekommen. Das sagte ein Mitglied des Provinzrats, Mirsa Hussain Alisada. Der Kleinbus sei am Morgen auf dem Weg in die Provinzhauptstadt gewesen und im Mardscha-Bezirk in die Sprengfalle geraten. Die radikalislamischen Taliban legen landesweit Tausende solcher improvisierten Sprengsätze. Die Bomben sollen Truppenbewegungen aufhalten, töten aber oft Zivilisten.

24.12.2017 UPDATE: 24.12.2017 09:23 Uhr 16 Sekunden

Kabul (dpa) - Bei der Explosion einer an einer Straße versteckten Bombe sind in der südafghanischen Provinz Helmand mindestens sieben Zivilisten ums Leben gekommen. Das sagte ein Mitglied des Provinzrats, Mirsa Hussain Alisada. Der Kleinbus sei am Morgen auf dem Weg in die Provinzhauptstadt gewesen und im Mardscha-Bezirk in die Sprengfalle geraten. Die radikalislamischen Taliban legen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?