Strobel unterschreibt in Hoffenheim

Manager Ernst Tanner bestätigt den Wechsel des Talents von 1860 München zur TSG  

01.06.2011 UPDATE: 01.06.2011 08:32 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
Strobel unterschreibt in Hoffenheim

Manager Ernst Tanner bestätigt den Wechsel des Talents von 1860 München zur TSG

1899 Hoffenheim hat seinen zweiten Neuzugang für die kommende Saison: Tobias Strobel. Der 20-Jährige wechselt von 1860 München nach Hoffenheim. Strobel wechselt ablösefrei in den Kraichgau, sein Marktwert beträgt laut transfermarkt.de rund 125.000 Euro. Manager Ernst Tanner freut sich über den Deal: "Er ist ein 6er, wird aber zunächst rein für die U23 verpflichtet, weil wir mit Kamavuaka dort einen Mann auf der Position verloren haben, den wir nicht aus der eigenen Jugend ersetzen können." In Hoffenheim unterschrieb Strobel einen Einjahres-Vertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr. Strobel, der auch bei 1860 München in der U23 spielte, soll in Hoffenheim langsam aufgebaut werden. Tanner kennt den Münchner noch aus seiner eigenen Zeit bei den Blau-Weißen, sagt: "Er war bei 1860 einer der hoffnungsvollsten Jugendspieler Deutschlands auf seiner Position." In der Regionalliga Süd kommt Strobel bislang auf 31 Einsätze (7 Vorlagen). Doch dort musste er meist als Rechter Verteidiger spielen. "Er hat sich dann nicht so entwickelt, wie man es sich erhofft hat", so Tanner. "Das lag vor allem auch daran, dass er zuletzt nicht die Position gespielt hat, die am Besten zu ihm passt." In Hoffenheim soll er daher wieder ins defensive Mittelfeld rücken und langfristig auch eine Alternative bei den Profis werden, wenn perspektivisch Spieler wie Alaba (soll bis 2012 ausgeliehen werden) oder Salihovic (Vertrag läuft 2012 aus) den Verein irgendwann verlassen. Das Zeug dazu hat er jedenfalls, denn "er hat sehr gute Waffen und ist gerade bei Standards sehr gefährlich", so Ernst Tanner. Im Lauf des Tages will der Verein den Transfer auch offiziell bekanntgeben.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.