Fehlt Simunic gegen seinen Ex-Klub?

Abwehrchef Josip Simunic droht mit Wadenproblemen auszufallen.

17.02.2010 UPDATE: 17.02.2010 23:00 Uhr 25 Sekunden
Fehlt Simunic gegen seinen Ex-Klub?

Abwehrchef Josip Simunic droht mit Wadenproblemen auszufallen.

10 Jahre spielte Hoffenheims Josip Simunic für Hertha BSC Berlin. Erst im Sommer wechselte der Kroate für sieben Millionen Euro von der Hauptstadt in den Kraichgau. Ein Wiedersehen mit den alten Kollegen ist jetzt fraglich. Simunic, der seit Wochen muskuläre Probleme in den Waden hat, droht auszufallen. In den letzten Wochen waren abwechselnd die rechte und die linke Wade angeschlagen. Aktuell hat Simunic eine Zerrung in der rechten Wade. "Stand jetzt kann Joe nicht spielen" sagte Trainer Ralf Rangnick am Donnerstag. Für ihn könnte Isaac Vorsah in die Innenverteidigung neben Marvin Compper rücken, weil auch Simunic-Vertreter Per Nilsson mit Innenbandproblemen derzeit angeschlagen ist.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.