Plus Feierbiester in der Unteren Straße

Wie die Uni Heidelberg Deutscher Hochschul-Meister wurde

Mit Fleischsalat und Minnesang. Bayern Münchens Co-Trainer unterstützte die Kicker.

04.07.2022 UPDATE: 05.07.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 52 Sekunden
Auf dem FußballCampus des ASC Neuenheim wurde die Uni Heidelberg Deutscher Hochschulmeister. Auf dem Foto o.v.l. Thorsten Damm, Carlos Davila, Erasmus-Student aus Venezuela, Joshua Voigt, Frederic Johannes, Mika Roskamm, Paul Brömmer, Niclas Holderer, Nils Gutzeit, Louis Leistikow, Benedikt Gröll und Maik Goß sowie u.v.l Jannis Halter vom FC Bammental, Vincent Bauder vom VfB St. Leon, Max Lichti, Luca Pedretti (Waldhof II), Thomas Mleczko, Sebastian Weihrich (Lützelsachsen), Marc Lutz (Waldhof II) und Lewis Paling. Foto: privat

Von Wolfgang Brück

Heidelberg. Der prominenteste Gast brachte das berühmte Sieger-Gen mit. Xaver Zembrod, Co-Trainer von Rekordmeister Bayern München, unterstützte die Fußballer der Uni Heidelberg auf dem Weg zu ihrer ersten Deutschen Hochschul-Meisterschaft. Artig entschuldigte sich der 55-jährige Pfullendorfer mit großer Kurpfälzer Vergangenheit – der Ex-Profi der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.